Christian-Schreiber-Haus

„Fürchte dich nicht“ – Mit Jesus auf dem Weg

Na, wer von uns kennt sie nicht:  Die Angst…
Angst vor…
Angst um …
Angst, weil…

Auch die 36 quietschlebendigen Kinder von 7 – 12 Jahren, die sich mit dem Schulseelsorger René Pachmann, Sr. Ulrike und den FSJ-lern Geneviève Strube und Jonas Kliegel zu den Kinder – Kar – Tagen vom 20. 03 bis 23.03.2016 hier in Alt-Buchhorst  trafen, kennen Ängste und Situationen, die nicht einfach für sie sind.

Selbst Jesus musste Ängste erleben:
Voller Liebe zu den Menschen scheute er sich nicht, auf jeden zuzugehen auch auf die Sünder und Verachteten und ihnen die Vergebung ihrer Sünden zuzusagen, wie der Ehebrecherin, die gesteinigt werden sollte,
mit ihnen Mahl zu halten wie mit Zachäus,
 jedem  zu helfen und an jedem Tag, und sei es an einem Sabbat.

Diese Erzählungen machten der Gruppe deutlich, wie es kam, dass Jesus immer mehr in Konflikt mit den Gesetzestreuen seiner Zeit geriet  und doch bereit war, alle Konsequenzen auf sich zu nehmen und nicht nachzulassen in seinem Tun.  Dennoch erfasste auch ihn die Angst vor der letzten Konsequenz, dem Leiden und dem scherzvollen Tod am Kreuz.
Doch vertrauensvoll legte er sein Leben in Gottes Hand und gab uns dadurch ein Beispiel, wie auch wir  unser Leben mit seinen Höhen und Tiefen bewältigen können.

Die Kindergruppe betrachtete miteinander das Letzte Abendmahl Jesu mit seinen Jüngern und brach selbst das Brot miteinander, sie erstellte Schattenbilder vom Kreuzweg Jesu, gestalteten wunderschöne Kreuze und machte sich auf den Weg, um dem Kreuz zu begegnen.  So wurde deutlich, dass Gott unsere Ängste mitträgt und die Kinder konnten mitten in der Karwoche schon etwas erahnen von der österlichen Sonne.

Neben den inhaltlichen Programmpunkten gab es natürlich auch Spaß und Spiel, ein Frühlingsfest mit Familien einer benachbarten Flüchtlingsunterkunft und einen eindrucksvollen Abschlussgottesdienst in dem Tod und Auferstehung Jesu gefeiert wurden.